Das ISP

Eine Institution in Wien.

Unsere Profession

Wertneutral und für alle Menschen

Wer wir sind

Das Österreichische Institut für Sexualpädagogik und Sexualtherapien ist ein interdisziplinärer Fachzusammenschluss von Personen, die im Rahmen ihrer selbständigen Tätigkeit bereit sind, die ISP Qualitätsrichtlinien der Sexualpädagogik und Sexualberatung einzuhalten. Alle vom ISP entwickelten Zugänge und Theorien der Sexualpädagogik und Sexualtherapien basieren auf der Einhaltung der Menschenrechte.

Wir am ISP

alle menschlichen Entwicklungsebenen Das ISP betrachtet sexuelle Wahrnehmungs- und Gestaltungsfähigkeit als Folge von Lernerfahrungen auf den einzelnen Entwicklungsebenen. Dies impliziert sowohl die Beachtung von Lernerfahrungen auf kognitiver und sozialer Ebene wie auch von erlernten „Körperautomatismen“ und Fähigkeiten auf der Ebene der Spürfähigkeit und der (emotionalen) Wahrnehmungsfähigkeit.

einen salutogenen Ansatz Was brauchen Menschen, um sich sexuell so entwickeln zu können, dass sie mit sich selbst, wie auch mit anderen einen positiven sexuellen Kontakt gestalten können?

  • Menschen dabei ihre sexuellen Fähigkeiten zu erfahren und aufbauend auf diesen, weitere Kompetenzen zu erwerben
  • Institutionen und Privatpersonen bei allen Fragestellungen im Kontext Sexualität
  • klare Ansätze für die Begleitung in Krisensituationen bei sogenannter sexueller Auffälligkeit, wie auch bei (Verdacht auf) sexuelle Gewalt
  • spezifische und allgemeine Fortbildungskonzepte für Institutionen und Privatpersonen.
m9jrkdxoqou

Das ISP Team

Mag. Wolfgang Kostenwein

Psychologischer Leiter des ISP, Sexualpädagoge, Sexologe, Gesundheitspsychologe

Mag.a Heidemarie König

Sexualpädagogische Leiterin des ISP, Sexualberaterin, Sexualpädagogin, Klinische- und Gesundheitspsychologin, Biofeedback- und Neurofeedbacktherapeutin

Adriane Krem, MSc

Sexualberaterin, Sexualpädagogin, Dipl. Lebens- und Sozialberaterin

Drin Daniela Dörfler

Medizinische Leiterin des ISP, OA am AKH, Leitung der Opferschutzgruppe und der Kinder- und Jugendgynäkologischen Ambulanz am AKH; u.a. Mitglied der Österreichischen Gesellschaft zur Förderung der Sexualmedizin und der sexuellen Gesundheit

Julia Englisch

Sexualberaterin, Sexualpädagogin, dipl. Lebens- & Sozialberaterin, hypnosystemisches Coaching, Trainerin in der Erwachsenenbildung, Cranio Sacral Behandlung, Beweglichkeitscoach (Fasziengymnastik, Vollytraining, Continuum Movement, Tanz)

Mag.a Ursula Wilms-Hoffmann

Sexualberaterin, Sexualpädagogin, Sozialarbeiterin, Sozialpädagogin, Psychosoziale Beraterin, Supervisorin

Auf den Spuren der Lust

Der Feiler hof

Unser Seminarzentrum

Die Räumlichkeiten des ISP befinden sich in einem historischen Biedermeiergebäude, das 1838 errichtet wurde. Als Feilerhof bekannt, diente es als vornehmes Café und beherbergte Ballsäle, in denen Johann Strauß und Joseph Lanner noch persönlich auftraten. Auch mit seinem Garten, der zum Lustwandeln einlud, diente das Gebäude unterschiedlichen Lustbarkeiten – später auch als Bordell.
Das Österreichische Institut für Sexualpädagogik und Sexualtherapien befindet sich seit 2013 in
diesem Gebäude. Das historische Gebäude in der Nähe von Weinbergen, bietet ein ideales Ambiente für Seminare und Fortbildungen.

2l19usulhqw

Partner*-innen des ISP

Institutionen

Kooperationspartner*innen des ISP erfüllen sämtliche Qualitätsrichtlinien des ISP-Gütesiegels .
Zusätzlich verpflichten sich Kooperationspartner*innen zu weiteren 6 Stunden Supervision, wie auch zur Teilnahme an jährlich mindestens 4 Stunden interner Intervision, die für Fallbesprechungen der Sexualpädagogik und/oder Sexualberatung, wie auch für methodischen Austausch genutzt wird.

Kooperationspartner*innen sind vom ISP empfohlene qualifizierte Sexualpädagog*innen, die durch regelmäßige Fortbildungen und Intervisionen österreichweit ein hohes Niveau bieten.

Einzelpersonen

Kooperationspartner*innen des ISP erfüllen sämtliche Qualitätsrichtlinien des ISP-Gütesiegels .
Zusätzlich verpflichten sich Kooperationspartner*innen zu weiteren 6 Stunden Supervision, wie auch zur Teilnahme an jährlich mindestens 4 Stunden interner Intervision, die für Fallbesprechungen der Sexualpädagogik und/oder Sexualberatung, wie auch für methodischen Austausch genutzt wird.

Kooperationspartner*innen sind vom ISP empfohlene qualifizierte Sexualpädagog*innen, die durch regelmäßige Fortbildungen und Intervisionen österreichweit ein hohes Niveau bieten.

Claudia-kooperationspartnerin

Claudia Tassotti

Daniela-Trattnigg

Daniela Trattnigg

denise-isabelle-weidinger

Denise Weidinger