Das Österreichische Institut für Sexualpädagogik und Sexualtherapien wurde 2003 gegründet um die Bereiche Sexualpädagogik und Sexualberatung zu professionalisieren.

Das Team des Instituts gestaltet sich aus einem aktiven Vorstand und einem Kernteam, die gemeinsam und kontinuierlich inhaltliche und strukturelle Arbeit leisten.

Ein erweitertes Team übernimmt Tätigkeiten für das Institut und trägt in Haltung und Zugang zur Sexualpädagogik und Sexualberatung den fachlichen Zugang des Instituts mit.

  • Aus- und Weiterbildung
  • Beratung
  • Workshops
  • Fachsupervision
  • Konzeptentwicklung
  • Weitere fachspezifische Angebote

Das Besondere an diesem Team ist der Spaß an der Arbeit, eine salutogene Haltung, die Überlegungen der Prävention ebenso zulässt sowie die manchmal unkonventionelle Art, Lösungen für komplexe Fragestellungen zu finden.

Jedes Teammitglied hat eine psychosoziale Grundausbildung, eine sexualpädagogische Zusatzausbildung und eine sexologische Ausbildung nach Sexocorporel.

Neben sexualpädagogischer Gruppen- und Einzelarbeit liegt der Schwerpunkt des Instituts in der Sexualberatung sowie in Fortbildungslehrgängen zu Sexualpädagogik und Sexualtherapien. Darüber hinaus bietet das Institut Begleitung und Beratung von Teams und Einzelpersonen, wenn diese Situationen im Kontext Sexualität als herausfordernd erleben. Das ISP hat jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit Klient*innen, aber auch in der Begleitung von Teams, wenn sexualpädagogische Interventionen, strukturelle Überlegungen der Prävention Thema sind, aber auch dann, wenn grenzüberschreitendes Verhalten eine Vorgangsweise vom Team fordert und es Unterstützung bei der Einschätzung der Situation und damit verbundener Dynamiken geht.
20

Jahre Erfahrung


5

Professionen


1

Team


15

Personen