Wir sind ISP

Mag. Wolfgang Kostenwein

Psychologe und Klinischer Sexologe. Psychologische Leitung des Österreichischen Instituts für Sexualpädagogik

0676 940 75 07


Sexualpädagogische Workshops für Jugendliche und MultiplikatorInnen. Sexualtherapie für Männer

Lehrgangsleitung des Ausbildungslehrgangs Klinische Sexologie Sexocorporel.

Wissenschaftliche Forschung zum Thema Jugendsexualität

Lehrtätigkeit an mehreren Hochschulen

Gestaltung von Gesundheitsvorsorgeprogrammen für Kinder und Jugendliche

Weidinger, B., Kostenwein, W., Dörfler, D. (2007): Sexualität im Beratungsgespräch mit Jugendlichen. Springer, Wien, New York. ISBN 3-211-21031-8

Kostenwein, W. (2011): Sexuelle Kompetenz. In: Bach, D., Böhmer, F.(HG): Intimität, Sexualität und Tabuisierung im Alter. Böhlau Verlag, Wien

Weidinger, B., Kostenwein, W., Drunecky, G. (2001): Das erste Mal. Sexualität und Kontrazeption aus Sicht der Jugendlichen. Österreichische Gesellschaft für Familienplanung, Wien.

Kostenwein, Wolfgang; Thallmayer, Claudia; Weidinger, Bettina (2003):

Methodenhandbuch zur sexuellen und reproduktiven Gesundheit.

Wien: Österreichische Gesellschaft für Familienplanung, ISBN 3-9501669-0-4

Mitautor der Aufklärungsbroschüre des BMSG: Love, Sex und so...

Sexualpädagogische Konzeption des Films „Sex, we can?!“

Motto oder Zitat

Bettina Weidinger

Pädagogische Leitung des Österreichischen Instituts für Sexualpädagogik, Sozialarbeiterin, Sexualpädagogin

0676 359 07 71


Leiterin des sexualpädagogischen Lehrganges am ISP

Autorin unterschiedlicher sexualpädagogischer Broschüren, u.a. Das Aufklärungspaket 2008, Mitautorin des Buches „Sexualität im Beratungsgespräch mit Jugendlichen“, Springer 2007

Fachsupervision zu den Themen Sexualpädagogik und sexuelle Gewalt für Einrichtungen der Sozialpädagogik, Behindertenpädagogik, der Altenbetreuung und Schulen. Supervision bei Krisengespächen. Vortäge und Seminare für Eltern und MultiplikatorInnen. Fachliche Begleitung bei der Erstellung von sexualpädagogischen Konzepten.

Lehrtätigkeit an der FH für Sozialarbeit

Weidinger, Kostenwein, Dörfler (2007) Sexualität im Beratungsgespräch mit Jugendlichen; 2. Auflage, Springer 2007 Weidinger, B. (2004): Sexualität im Gespräch mit körperlich und/oder geistig behinderten Menschen. Abstraktband 4. Grazer Symposium für Kinder- und Jugendgynäkologie Okt 2004

Weidinger, B. (2004): Sexualität im Beratungsgespräch mit Jugendlichen. Abstraktband Linzer Symposium für Allgemeinmedizin Sept. 2004

Kostenwein, Weidinger, Dörfler Erfolgreiche Sexualaufklärungskampagne: Schüler, Eltern, Lehrer und Ärzte reden über Sex Journal für Fertilität und Reproduktion, 14. Jahrgang 2004 Nummer 3/2004 S 35

Weidinger, Dörfler Das erste Mal, Die Kids tun´ s heute gar nicht so früh Medical Tribune 36. Jahrgang/ Nr. 42 13. Oktober 2004 S 11

Weidinger, Dörfler Institut für Sexualpädagogik, Erfolgreiche Sexual-Aufklärungskampagne Reden über Sex Gyn-Aktiv 5/04, S 57

Motto oder Zitat

Mag.ᵃ Heidemarie König

Klinische und Gesundheitspsychologin, Sexualpädagogin ISP, Sexologin nach Sexocorporel

0664 515 85 46


Koordination und fachliche Begleitung des Lehrgangs Praxisorientierte Sexualpädagogik

Leitung, Koordination und Organisation sexualpädagogischer Workshops im Kinder und Jugendbereich

Sexualberatung für Frauen

Sexualpädagogische Angebote für Schulen ab der 5. Schulstufe

Mag.ᵃ Elfriede Rauchenwald

Sexualpädagogin ISP, Sexologin nach Sexocorporel, Sexualpsychologin, Klinische und Gesundheitspsychologin

0699 180 72 640


Einzel- und Paarberatung jeden Geschlechts, Sexualtherapeutische Frauengruppe, Menschen mit Beeinträchtigungen

Beziehungsgestaltung in Lebenskrisen, Jugend- und Elternberatung

Vorträge, Seminare, Workshops, Gesundheitsvorsorgeprogramm, Körperarbeit, Psychologische Tanztherapeutin, Fachsupervision

Michael Hansal

Sexualpädagoge, Klinischer Sexologe nach Sexocorporel, Feldenkrais-Practitioner.


Adriane Krem

Dipl. Lebensberaterin, Sexualberaterin, Sexualpädagogin


Markus Sukdolak

Sexualpädagoge, Klinischer Sexologe , Dipl. Lebens- und Sozialberater, Mentalcoach und –trainer